Freitag, 16. Dezember 2011

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Der Reiseblog "benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc.

Google Analytics
Google Analytics verwendet sogenannte „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen.

Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.“ (Quelle: Nr. 8.1. der AGB von Google Analytics)

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter

Der Reiseblog verwendet Social Plugins (“Plugins”) des sozialen Netzwerkes twitter.com, das von der Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco CA 94107, USA betrieben wird (“Twitter”). Die Plugins sind mit einem Twitter-Logo gekennzeichnet.


Wenn Sie den Reiseblog aufrufen, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Twitter-Servern auf. Twitter übermittelt den Inhalt des Plugins direkt an Ihren Browser, der ihn in den Reiseblog einbindet.

Dadurch erhält Twitter die Information, dass Sie den entsprechenden Reiseblog aufgerufen haben.

Wenn Sie gerade bei Twitter eingeloggt sind, kann Twitter den Besuch Ihrem Twitter-Konto zuordnen. Wenn Sie mit den Twitter-Plugins interagieren (z.B. einen Tweet zu einem Artikel posten), wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Twitter übermittelt und dort gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Twitter sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Twitter-Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie nicht möchten, dass Twitter in dieser Art Daten über Sie sammelt, empfehlen wir Ihnen, sich vor Ihrem Besuch des Reiseblogs bei Twitter auszuloggen.


Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf den Seiten des Reiseblogs sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert.


Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir“) auf unserer Seite.

Wenn Sie den Reiseblog besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind und den Facebook „Like-Button“ anklicken, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch des Reiseblogs Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1

Dieser Reiseblog verwendet den +1-Button von google.com, welcher von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”) betrieben wird. Der Button ist mit dem Zusatz “+1″ gekennzeichnet.

Google +1 

Wenn eine Blogseite aufgerufen wird, auf der sich dieser Button befindet, baut der Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Google auf. Der Button wird von Google direkt an den Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden.

Durch die Einbindung der Buttons erhält Google die Information, dass die entsprechende Seite des Internetauftritts aufgerufen wurde.

Ist der Besucher der jeweiligen Webseite zum Zeitpunkt seines Besuchs bei Google eingeloggt, kann Google den Besuch dem Google-Konto des Nutzers zuordnen.

Wird der Button angeklickt, wird die entsprechende Information vom Browser direkt an Google übermittelt und dort gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie die diesbezüglichen Rechte des Nutzers und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz seiner Privatsphäre sind bitte den diesbezüglichen Datenschutzhinweisen von Google zu entnehmen.

Wünschen Sie nicht, dass Google über die besuchte Webseite des Internetauftritts Daten über den Nutzer sammelt, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch dieser Blogseiten bei Google ausloggen.

Reise und Sicherheitshinweise zum Hochwasser Thailand 2011

Das Auswärtige Amt aktualisiert seine Reise und Sicherheitshinweise zum Hochwasser Thailand 2011. Stand: 16. Dezember 2011

Hochwasser Thailand

Hochwasser Thailand 2011

Die Lage in den Hochwassergebieten Zentralthailands hat sich in den letzten Wochen deutlich entspannt. Alle wichtigen Verkehrsachsen in der Region sind für den Verkehr freigegeben, die Tempelanlagen von Ayutthaya können wieder ohne Einschränkungen besucht werden.

Obwohl weiterhin Areale nördlich und westlich von Bangkok überschwemmt sind, hat sich das Leben in der Hauptstadt normalisiert. Die Aufräumarbeiten in den Vorstädten sind in vollem Gange, in der Innenstadt werden die letzten zum Schutz vor möglichen Überflutungen errichteten Barrieren aus Sandsäcken abgebaut. 

Im Vorfeld der anstehenden Feiern zum Jahreswechsel weisen die örtlichen Sicherheitsbehörden auf die Gefahr möglicher Anschläge an zehn belebten Plätzen in Bangkok hin. Auf der Liste möglicher Anschlagsziele stehen unter anderem das Shoppingcenter „Central World“ und der zentrale Busbahnhof. Zitat:

„Das Hochwasser, von dem große Landesteile betroffen waren, ist weitestgehend zurückgegangen. Einzelne Gebiete sind noch immer überschwemmt, andernorts sind die Aufräumarbeiten bereits in vollem Gange. Die Tempelanlagen in der Weltkulturerbestätte Ayuttaya sind bereits wieder zugänglich. Die Bewältigung sämtlicher Folgen der Überschwemmungskatastrophe wird aber noch lange Zeit in Anspruch nehmen.

Die Haupttouristengebiete im Süden des Landes, wie Phuket, Pattaya, Koh Samui und Hua Hin, waren ohnehin kaum betroffen.

Es besteht allerdings nach wie vor eine höhere Gefahr durch „waterborne diseases“ (=Erkrankungen durch verschmutztes Wasser, z.B. Cholera). Auf gründliche Trinkwasserhygiene sollte unbedingt geachtet werden. Bisher wurden jedoch keine erhöhten Erkrankungszahlen gemeldet.

In letzter Zeit gab es in Bangkok erneut einige versuchte Bombenanschläge, die jedoch keine größeren Schäden anrichten konnten. Für die Jahreswende hat die thailändische Polizei empfohlen, in der Neujahrsnacht 2011/2012 rund zehn markante Wahrzeichen in der Innenstadt Bangkoks zu meiden. Die Liste befindet sich unter dem nachfolgenden Link "Gefährdete Plätze in Thailand".

Insgesamt wird empfohlen, in diesem Zeitraum größere Menschenansammlungen zu vermeiden." (Zitatende)

Montag, 21. November 2011

Hochwasser in Bangkok aktuell vom 21.11.2011

Zum Hochwasser in Bangkok und Thailand Hochwasser aktuell vom 21.11.2011 beendet der deutsche Geschäftsführer der Agentur in Bangkok heute seinen täglichen Bericht zur Hochwassersituation wegen der stabilen Lage in Thailand.  Anfrage Kombireise Thailand

Hochwasser in Bangkok
Guten Morgen aus dem sonnigen Bangkok,

wie bereits in den Vortagen gemeldet ist die Situation stabil geblieben und die Innenstadt von Bangkok nach wie vor " flood free ".

Das Auswärtige Amt hat ebenfalls aufgrund der stabilen Lage sowie sinkenden Pegelstände den Sicherheitshinweis ( Stand 17.11.2011 ) entschärft und der aktuellen Lage angepasst. Die Regierung sowie lokale Medien haben ebenfalls positive Pressemitteilungen herausgegeben und Bangkok als " sicher" deklariert. Die Situation ist unter Kontrolle.

Da sich die Situation stark verbessert hat und keinerlei weitere Überschwemmungen bzw. Einschränkungen zu erwarten sind, haben wir uns entschlossen, das Update nicht mehr täglich zu senden. Wir werden ein Update verfassen, falls es Änderungen der Lage geben sollte.

Hochwasser in Bangkok

Im Gegensatz zur Innenstadt steht das Wasser jedoch in den Vororten und läuft nur langsam ab. Auch hier sinken die Pegelstände, jedoch nur langsam.

Mehr und mehr wichtige Verkehrsadern nach und von Bangkok sind wieder nutzbar.

Rama 2

Wie in unseren vorherigen Updates ausgeführt, besteht die Gefahr, dass der Highway Rama 2 (er  verbindet Bangkok mit dem Süden Thailands) eventuell an einigen Stellen überschwemmt wird, da die Wassermassen zum Meer hin drücken. Die Rama 2 verbindet Bangkok mit Hua Hin bzw. Cha Am. Auch heute ist die Rama 2 noch voll nutzbar. Es bestehen keine Transferbeeinträchtigungen. Sollten Teile der Rama 2 überschwemmt werden, so sind bereits Alternativrouten ausgeschildert und nutzbar.

River Kwai und Schwimmende Märkte

Das Ausflugsziel River Kwai sowie die Schwimmenden Märkte können nachwievor besucht werden.
Sollte die Rama 2 überschwemmt werden, so müssen auch hier alternative Fahrstrecken genutzt werden.

Für aus Nordthailand kommende Gruppen auf dem Weg an den River Kwai und Schwimmende Märkte gibt es keine Probleme, da hier andere Strassen benutzt werden.

Haupteinkaufsstraßen Sukhumvit Road u.a.

Die Haupteinkaufsstrassen Sukhumvit Road, Silom sowie MBK Center, World Trade Center, Rajaprasong Gebiet sind ohne Probleme nutzbar. Es gibt keinerlei Überschwemmungen.

Hotels am Fluss

Die Flusshotels Ramada Plaza Menam Riverside, Sheraton, Shangri-La, Hilton, Marriott, Peninsula sowie Oriental Hotel haben keinerlei Probleme angezeigt.

Sehenswürdigkeiten Bangkok

Besichtigungen von Grand Palace, Wat Pho Tempel, Wat Tramitr sowie Blumenmarkt sind ebenfalls zum jetzigen Zeitpunkt möglich.

Diese Touren operieren wir aber nach wie vor nur nach Rücksprache mit den örtlichen Reiseleitern sowie nach sorgfältiger Prüfung der aktuellen Situation.

Klong Tour

Die Klong Tour mit dem Boot durch die Kanäle Bangkoks wird aufgrund des Wasserstandes nicht durchgeführt. Die Regierung hat auch jeglichen Bootsbetrieb auf dem Chaophraya Fluss einstellen lassen und ein Verbot ausgesprochen.

Wir gehen davon aus, dass Ende die Monats die Klong Tour sowie Flussfahrten nach/von Ayuthaya wieder möglich sind.

Low Level Risk-Gebiete

Die sogenannten Low Level Risk-Gebiete von Bangkok sind:
  • Sukhumvit Soi 1 - 40 ( Hier sind die Hotels, Einkaufszentren, Entertainment Areas etc. Die Sukhumvit geht von Bangkok bis Pattaya, also eine sehr lange Strasse), 
  • Petchburi Rd., 
  • Silom Rd, 
  • Patphong, 
  • Rajaprasong, 
  • World Trade Center, 
  • Siam Square inklusive MBK Shopping Center etc..
Öffentliche Transportmittel in Bangkok

Öffentliche Transportmittel, wie BTS - Skytrain, U-Bahn etc., verkehren normal.

Flughafen Suvaranabhumi

Der Flughafen Suvaranabhumi operiert ebenfalls normal und ohne Einschränkungen. Der lokale Inlandsflughafen Don Muang bleibt geschlossen. Flüge sind zum Internationalen Flughafen Suvarnabhumi umgeroutet worden.

Flughafen Suvaranabhumi operiert ebenfalls normal und ohne Einschränkungen. Der lokale Inlandsflughafen Don Muang bleibt geschlossen, Flüge sind zum Internationalen Flughafen Suvarnabhumi umgeroutet worden.

Die Inlandsfluggesellschaft Nok Air (Tochterunternehmen von Thai Airways) hat entschieden, bis zum 31.01.2012 den Flughafen Suvarnabhumi ( BKK ) zu nutzen. Ab dem 01.02.2012 wird Nok Air zum Inlandsflughafen Don Muang (DMK) zurück kehren.

Nordthailand Rundreisen

Transfers sowie Nordthailand Rundreisen können ohne Probleme durchgeführt werden.

Meldungen zum Hochwasser in Thailand 2011 am 21.11.2011

    Ayuthaya

    Ayuthaya ist wieder wasserfrei. Besichtigungen und Übernachtungen sind wieder möglich.
    Ayuthaya wird von uns wieder in das Programm aufgenommen und kann besichtigt werden. Es können auch Übernachtungen erfolgen.

    Ayuthaya sowie die Tempel sind weitest gehend vom Flutwasser gereinigt worden. Hier und da gibt es noch einige wenige Stellen, an denen das Flutwasser Schlamm hinterlassen hat. Dieses wird jedoch Tag für Tag ebenfalls entfernt.

    Erste Gruppen und FIT Kunden haben vergangenen Sonntag und Montag bereits Ayuthaya besichtigt und in Ayuthaya genächtigt. Einschränkungen oder Probleme sind nicht aufgetaucht.

    Bangkok
    • Innenstadt ist "flood free". Als sicher deklariert seitens der Behörden und lokalen Presse.
    • Lediglich die Klong Tour ist aufgrund des Wasserstandes in den Kanälen weiterhin abgesagt.
    • Öffentliche Transportmittel, wie der "Skytrain" (BT S) und das U-Bahnsystem (MRT), verkehren ohne Verspätungen und Unterbrechungen. Alle Touristen können damit die wichtigsten und sehenswertesten Zentren der Stadt ohne Probleme bequem erreichen.
    • Suvarnabhumi Airport (BKK) operiert ohne Einschränkungen.
    • Alle Touristen können damit die wichtigsten und sehenswertesten Zentren der Stadt ohne Probleme und bequem erreichen. 
    • Bahnfahrten wieder nach/von Chiang Mai möglich.
    • Der Asian Highway ( eine Hauptverkehrroute in den Norden des Landes ) ist wieder befahrbar.
    Nordthailand

    Kein Problem. Keine Überschwemmungen etc. Kein Niederschlag. Nordthailand Rundreise/Ausflüge gemäß Programm.

    Bahnfahrten Thailand

    Zugfahrt von/nach Chiang Mai wieder möglich. Zur Zeit operieren wir noch Überlandtransfers per Bus mit einer Zwischenübernachtung. Die Zugfahrt führt im Moment mit einem Umweg nach/von Chiang Mai. Dieses verlängert die Fahrzeit um ca. 4-5 Stunden. Daher haben wir uns entschlossen, momentan weiterhin den Landweg zu nutzen.

    Golf von Siam, Cha Am, Hua Hin, Pattaya, Jomtien

    Keine Probleme. Sonnenschein.

    Thailandinseln Phuket, Khao Lak, Krabi

    Keine Probleme. Sonnenschein.   

    Insel Koh Samui

    Keine Probleme. Sonnenschein.

    Alle Gäste sind wohlauf und happy. Es gibt keinerlei Beschwerden.


    Hoffe, das hilft euch einstweilen weiter.

    Liebe Grüße

    Torsten Behrendt
    General Manager

    Freitag, 18. November 2011

    Thailand Hochwasser aktuell vom 18.11.2011

    Zum Thailand Hochwasser aktuell vom 18.11.2011 liegt der folgende Bericht des deutschen Geschäftsführers der Agentur in Bangkok vor. Anfrage Kombireise Thailand

    Thailand Hochwasser aktuell
    Guten Morgen aus Bangkok, und täglich grüsst das Murmeltier......

    Auch heute ist die Lage stabil, und es gibt keine Veränderungen zu melden.

    Die Innenstadt von Bangkok ist weiterhin trocken. Es wurden keinerlei Überschwemmungen gemeldet. Es ist davon auszugehen, dass dieses auch so bleibt, da die Pegelstände sinken. Nachfließendes Wasser hat sich ebenfalls reduziert.

    Die Lage entspannt sich in vielen Vororten, Bezirken und Stadtteilen von Bangkok weiter.

    Bitte hierzu das Update des Auswärtigen Amtes einsehen...der Sicherheitshinweis wurde " entschärft "....( Stand 18.11.11 )

    Laut lokaler Presse sowie Meldungen seitens der offiziellen Stellen sei die Lage unter Kontrolle und das Wasser wird 24/7 abgepumpt.

    Mehr und mehr wichtige Verkehrsadern nach und von Bangkok sind wieder nutzbar.

    Rama 2

    Wie in unseren vorherigen Updates ausgeführt, besteht die Gefahr, dass der Highway Rama 2 (er  verbindet Bangkok mit dem Süden Thailands) eventuell an einigen Stellen überschwemmt wird, da die Wassermassen zum Meer hin drücken. Die Rama 2 verbindet Bangkok mit Hua Hin bzw. Cha Am. Auch heute ist die Rama 2 noch voll nutzbar. Es bestehen keine Transferbeeinträchtigungen. Sollten Teile der Rama 2 überschwemmt werden, so sind bereits Alternativrouten ausgeschildert und nutzbar.

    River Kwai und Schwimmende Märkte

    Das Ausflugsziel River Kwai sowie die Schwimmenden Märkte können nachwievor besucht werden.
    Sollte die Rama 2 überschwemmt werden, so müssen auch hier alternative Fahrstrecken genutzt werden.

    Für aus Nordthailand kommende Gruppen auf dem Weg an den River Kwai und Schwimmende Märkte gibt es keine Probleme, da hier andere Straßen benutzt werden.

    Haupteinkaufsstraßen Sukhumvit Road u.a.

    Die Haupteinkaufsstrassen Sukhumvit Road, Silom sowie MBK Center, World Trade Center, Rajaprasong Gebiet sind ohne Probleme nutzbar. Es gibt keinerlei Überschwemmungen.

    Hotels am Fluss

    Die Flusshotels Ramada Plaza Menam Riverside, Sheraton, Shangri-La, Hilton, Marriott, Peninsula sowie Oriental Hotel haben keinerlei Probleme angezeigt.

    Sehenswürdigkeiten Bangkok

    Besichtigungen von Grand Palace, Wat Pho Tempel, Wat Tramitr sowie Blumenmarkt sind ebenfalls zum jetzigen Zeitpunkt möglich.

    Diese Touren operieren wir aber nach wie vor nur nach Rücksprache mit den örtlichen Reiseleitern sowie nach sorgfältiger Prüfung der aktuellen Situation.

    Klong Tour

    Die Klong Tour mit dem Boot durch die Kanäle Bangkoks wird aufgrund des Wasserstandes nicht durchgeführt. Die Regierung hat auch jeglichen Bootsbetrieb auf dem Chaophraya Fluss einstellen lassen und ein Verbot ausgesprochen.

    Low Level Risk-Gebiete

    Die sogenannten Low Level Risk-Gebiete von Bangkok sind:
    • Sukhumvit Soi 1 - 40 ( Hier sind die Hotels, Einkaufszentren, Entertainment Areas etc. Die Sukhumvit geht von Bangkok bis Pattaya, also eine sehr lange Strasse), 
    • Petchburi Rd., 
    • Silom Rd, 
    • Patphong, 
    • Rajaprasong, 
    • World Trade Center, 
    • Siam Square inklusive MBK Shopping Center etc..

    Öffentliche Transportmittel in Bangkok

    Öffentliche Transportmittel, wie BTS - Skytrain, U-Bahn etc., verkehren normal.

    Flughafen Suvaranabhumi

    Der Flughafen Suvaranabhumi operiert ebenfalls normal und ohne Einschränkungen. Der lokale Inlandsflughafen Don Muang bleibt geschlossen. Flüge sind zum Internationalen Flughafen Suvarnabhumi umgeroutet worden.

    Flughafen Suvaranabhumi operiert ebenfalls normal und ohne Einschränkungen. Der lokale Inlandsflughafen Don Muang bleibt geschlossen, Flüge sind zum Internationalen Flughafen Suvarnabhumi umgeroutet worden.

    Die Inlandsfluggesellschaft Nok Air (Tochterunternehmen von Thai Airways) hat entschieden, bis zum 31.01.2012 den Flughafen Suvarnabhumi ( BKK ) zu nutzen. Ab dem 01.02.2012 wird Nok Air zum Inlandsflughafen Don Muang (DMK) zurück kehren.

    Nordthailand

    Transfers sowie Nordthailand Rundreisen können ohne Probleme durchgeführt werden.

    Meldungen zum Hochwasser in Thailand 2011 am 18.11.2011

      Ayuthaya

      Ayuthaya ist wieder wasserfrei. Besichtigungen und Übernachtungen sind wieder möglich.
      Ayuthaya wird von uns wieder in das Programm aufgenommen und kann besichtigt werden. Es können auch Übernachtungen erfolgen.

      Ayuthaya sowie die Tempel sind weitest gehend vom Flutwasser gereinigt worden. Hier und da gibt es noch einige wenige Stellen, an denen das Flutwasser Schlamm hinterlassen hat. Dieses wird jedoch Tag für Tag ebenfalls entfernt.

      Erste Gruppen und FIT Kunden haben vergangenen Sonntag und Montag bereits Ayuthaya besichtigt und in Ayuthaya genächtigt. Einschränkungen oder Probleme sind nicht aufgetaucht.

      Bangkok
      • Innenstadt ist "flood free". Keine Einschränkungen zum jetzigen Zeitpunkt.
      • Lediglich die Klong Tour ist aufgrund des Wasserstandes in den Kanälen weiterhin abgesagt.
      • Öffentliche Transportmittel, wie der "Skytrain" (BT S) und das U-Bahnsystem (MRT), verkehren ohne Verspätungen und Unterbrechungen. Alle Touristen können damit die wichtigsten und sehenswertesten Zentren der Stadt ohne Probleme bequem erreichen.
      • Suvarnabhumi Airport (BKK) operiert ohne Einschränkungen.
      • Alle Touristen können damit die wichtigsten und sehenswertesten Zentren der Stadt ohne Probleme und bequem erreichen. 
      • Bahnfahrten wieder nach/von Chiang Mai möglich.
      • Glücklicherweise hat das Auswärtige Amt auf die Lage reagiert und die Sicherheitshinweise " entschärft "...bitte einsehen !!

      Nordthailand

      Kein Problem. Keine Überschwemmungen etc. Kein Niederschlag. Nordthailand Rundreise/Ausflüge gemäß Programm.

      Trocken, sonnenreich und abends bereits kühle Temperaturen. Die beste Reisezeit für Nordthailand beginnt....Rundreisen/ Ausflüge gemäß Programm.

      Bahnfahrten Thailand

      Zugfahrt von/nach Chiang Mai wieder möglich. Zur Zeit operieren wir noch Überlandtransfers per Bus mit einer Zwischenübernachtung. Die Zugfahrt führt im Moment mit einem Umweg nach/von Chiang Mai. Dieses verlängert die Fahrzeit um ca. 4-5 Stunden. Daher haben wir uns entschlossen, momentan weiterhin den Landweg zu nutzen.

      Golf von Siam, Cha Am, Hua Hin, Pattaya, Jomtien

      Keine Probleme. Sonnenschein.

      Thailandinseln Phuket, Khao Lak, Krabi

      Keine Probleme. Sonnenschein.   

      Insel Koh Samui

      Keine Probleme. Sonnenschein.

      Alle Gäste sind wohlauf und happy. Es gibt keinerlei Beschwerden.


      Hoffe, das hilft euch einstweilen weiter.

      Liebe Grüße

      Torsten Behrendt
      General Manager

      Donnerstag, 17. November 2011

      Thailand Hochwasser aktuell vom 17.11.2011

      Zum Thailand Hochwasser aktuell vom 17.11.2011 liegt heute der nachfolgende Bericht aus Bangkok vor. Der deutsche Geschäftsführer der Agentur in Bangkok schreibt täglich zur Hochwassersituation. Anfrage Kombireise Thailand

      Thailand Hochwasser aktuell
      Guten Morgen aus dem Land des Lächelns,

      auch heute können wir keine Veränderungen der Situation melden.

      Die Innenstadt von Bangkok ist weiterhin trocken. Es wurden keinerlei Überschwemmungen gemeldet. Es ist davon auszugehen, dass dieses auch so bleibt, da die Pegelstände sinken. Nachfließendes Wasser hat sich ebenfalls reduziert.

      Die Lage entspannt sich in vielen Vororten, Bezirken und Stadtteilen von Bangkok weiter.

      Laut lokaler Presse sowie Meldungen seitens der offiziellen Stellen sei die Lage unter Kontrolle und das Wasser wird 24/7 abgepumpt.

      Mehr und mehr wichtige Verkehrsadern nach und von Bangkok sind wieder nutzbar.

      Rama 2

      Wie in unseren vorherigen Updates ausgeführt, besteht die Gefahr, dass der Highway Rama 2 (er  verbindet Bangkok mit dem Süden Thailands) eventuell an einigen Stellen überschwemmt wird, da die Wassermassen zum Meer hin drücken. Die Rama 2 verbindet Bangkok mit Hua Hin bzw. Cha Am. Auch heute ist die Rama 2 noch voll nutzbar. Es bestehen keine Transferbeeinträchtigungen. Sollten Teile der Rama 2 überschwemmt werden, so sind bereits Alternativrouten ausgeschildert und nutzbar.

      River Kwai und Schwimmende Märkte

      Das Ausflugsziel River Kwai sowie die Schwimmenden Märkte können nachwievor besucht werden.
      Sollte die Rama 2 überschwemmt werden, so müssen auch hier alternative Fahrstrecken genutzt werden.

      Für aus Nordthailand kommende Gruppen auf dem Weg an den River Kwai und Schwimmende Märkte gibt es keine Probleme, da hier andere Straßen benutzt werden.

      Haupteinkaufsstraßen Sukhumvit Road u.a.

      Die Haupteinkaufsstrassen Sukhumvit Road, Silom sowie MBK Center, World Trade Center, Rajaprasong Gebiet sind ohne Probleme nutzbar. Es gibt keinerlei Überschwemmungen.

      Hotels am Fluss

      Die Flusshotels Ramada Plaza Menam Riverside, Sheraton, Shangri-La, Hilton, Marriott, Peninsula sowie Oriental Hotel haben keinerlei Probleme angezeigt.

      Sehenswürdigkeiten Bangkok

      Besichtigungen von Grand Palace, Wat Pho Tempel, Wat Tramitr sowie Blumenmarkt sind ebenfalls zum jetzigen Zeitpunkt möglich.

      Diese Touren operieren wir aber nach wie vor nur nach Rücksprache mit den örtlichen Reiseleitern sowie nach sorgfältiger Prüfung der aktuellen Situation.

      Klong Tour

      Die Klong Tour mit dem Boot durch die Kanäle Bangkoks wird aufgrund des Wasserstandes nicht durchgeführt. Die Regierung hat auch jeglichen Bootsbetrieb auf dem Chaophraya Fluss einstellen lassen und ein Verbot ausgesprochen.

      Der Linienbootbetrieb soll ab dem 21./22.11.2011 wieder aufgenommen werden. Gleiches gilt für die Flusskreuzfahren mit der River Sun Cruise etc. nach Ayuthaya. Wenn Kunden die Tour mit Schiff / und Bus nach Ayuthaya gebucht haben, so wird der Schiffteil im Moment durch eine Busfahrt ersetzt.

      Low Level Risk-Gebiete

      Die sogenannten Low Level Risk-Gebiete von Bangkok sind:
      • Sukhumvit Soi 1 - 40 ( Hier sind die Hotels, Einkaufszentren, Entertainment Areas etc. Die Sukhumvit geht von Bangkok bis Pattaya, also eine sehr lange Strasse), 
      • Petchburi Rd., 
      • Silom Rd, 
      • Patphong, 
      • Rajaprasong, 
      • World Trade Center, 
      • Siam Square inklusive MBK Shopping Center etc..
      Öffentliche Transportmittel in Bangkok

      Öffentliche Transportmittel, wie BTS - Skytrain, U-Bahn etc., verkehren normal.

      Flughafen Suvaranabhumi

      Der Flughafen Suvaranabhumi operiert ebenfalls normal und ohne Einschränkungen. Der lokale Inlandsflughafen Don Muang bleibt geschlossen. Flüge sind zum Internationalen Flughafen Suvarnabhumi umgeroutet worden.

      Flughafen Suvaranabhumi operiert ebenfalls normal und ohne Einschränkungen. Der lokale Inlandsflughafen Don Muang bleibt geschlossen, Flüge sind zum Internationalen Flughafen Suvarnabhumi umgeroutet worden.

      Die Inlandsfluggesellschaft Nok Air (Tochterunternehmen von Thai Airways) hat entschieden, bis zum 31.01.2012 den Flughafen Suvarnabhumi ( BKK ) zu nutzen. Ab dem 01.02.2012 wird Nok Air zum Inlandsflughafen Don Muang (DMK) zurück kehren.

      Nordthailand

      Transfers sowie Nordthailand Rundreisen können ohne Probleme durchgeführt werden.

      Meldungen zum Hochwasser in Thailand 2011 am 17.11.2011

        Ayuthaya

        Ayuthaya ist wieder wasserfrei. Besichtigungen und Übernachtungen sind wieder möglich.
        Ayuthaya wird von uns wieder in das Programm aufgenommen und kann besichtigt werden. Es können auch Übernachtungen erfolgen.

        Ayuthaya sowie die Tempel sind weitest gehend vom Flutwasser gereinigt worden. Hier und da gibt es noch einige wenige Stellen, an denen das Flutwasser Schlamm hinterlassen hat. Dieses wird jedoch Tag für Tag ebenfalls entfernt.

        Erste Gruppen und FIT Kunden haben vergangenen Sonntag und Montag bereits Ayuthaya besichtigt und in Ayuthaya genächtigt. Einschränkungen oder Probleme sind nicht aufgetaucht.

        Bangkok
        • Innenstadt ist "flood free". Keinerlei Überschwemmungen bislang für Zentral Bangkok. Ausflüge werden je nach Sachstand normal durchgeführt.
        • Lediglich die Klong Tour ist aufgrund des Wasserstandes in den Kanälen weiterhin abgesagt.
        • Öffentliche Transportmittel, wie der "Skytrain" (BT S) und das U-Bahnsystem (MRT), verkehren ohne Verspätungen und Unterbrechungen. Alle Touristen können damit die wichtigsten und sehenswertesten Zentren der Stadt ohne Probleme bequem erreichen.
        • Suvarnabhumi Airport (BKK) operiert ohne Einschränkungen.
        • Alle Touristen können damit die wichtigsten und sehenswertesten Zentren der Stadt ohne Probleme und bequem erreichen. 
        • Bahnfahrten wieder nach/von Chiang Mai möglich. 

        Nordthailand

        Kein Problem. Keine Überschwemmungen etc. Kein Niederschlag. Nordthailand Rundreise/Ausflüge gemäß Programm.

        Trocken, sonnenreich und abends bereits kühle Temperaturen. Die beste Reisezeit für Nordthailand beginnt....Rundreisen/ Ausflüge gemäß Programm.

        Bahnfahrten Thailand

        Zugfahrt von/nach Chiang Mai wieder möglich. Zur Zeit operieren wir noch  Überlandtransfers per Bus mit einer Zwischenübernachtung. Die Zugfahrt führt im Moment mit einem Umweg nach/von Chiang Mai. Dieses verlängert  die Fahrzeit um ca. 4-5 Stunden. Daher haben wir uns entschlossen, momentan weiterhin den Landweg zu nutzen.

        Golf von Siam, Cha Am, Hua Hin, Pattaya, Jomtien

        Keine Probleme. Sonnenschein.

        Thailandinseln Phuket, Khao Lak, Krabi

        Keine Probleme. Sonnenschein.   

        Insel Koh Samui

        Keine Probleme. Sonnenschein.

        Alle Gäste sind wohlauf und happy. Es gibt keinerlei Beschwerden.


        Hoffe, das hilft euch einstweilen weiter.

        Liebe Grüße

        Torsten Behrendt
        General Manager










        Mittwoch, 16. November 2011

        Hochwasser Thailand 2011 aktuell vom 16.11.2011

        Zum Hochwasser Thailand 2011 aktuell vom 16.11.2011 liegt heute der nachfolgende Bericht des deutschen Geschäftsführers der Agentur in Bangkok vor. Anfrage Kombireise Thailand

        Hochwasser Thailand 2011
        Guten Morgen aus dem sonnigen Bangkok,

        auch heute keine Veränderungen zu den Vortagen.

        Die Lage entspannt sich in vielen Vororten, Bezirken und Stadtteilen von Bangkok weiter. Die Pegelstände sind sinkend.

        Die Innenstadt von Bangkok ist weiterhin trocken. Es wurden keinerlei Überschwemmungen gemeldet.

        Laut lokaler Presse sowie Meldungen seitens der offiziellen Stellen sei die Lage unter Kontrolle. Das Wasser wird durchgängig abgepumpt.

        Mehr und mehr wichtige Verkehrsadern nach und von Bangkok sind wieder nutzbar. Das verbleibende Wasser auf diesen Straßen wird entweder ausgepumpt, oder die Strassenteile müssen noch gereinigt werden.

        Rama 2

        Wie in unseren vorherigen Updates ausgeführt, besteht die Gefahr, dass der Highway Rama 2 ( verbindet Bangkok mit dem Süden Thailands) eventuell an einigen Stellen überschwemmt wird, da die Wassermassen zum Meer hin drücken. Die Rama 2 verbindet Bangkok mit Hua Hin bzw. Cha Am. Auch heute ist die Rama 2 noch voll nutzbar. Es bestehen keine Transferbeeinträchtigungen. Sollten Teile der Rama 2 überschwemmt werden, so sind bereits Alternativrouten ausgeschildert und nutzbar.

        River Kwai und Schwimmende Märkte

        Das Ausflugsziel River Kwai sowie die Schwimmenden Märkte können nachwievor besucht werden.
        Sollte die Rama 2 überschwemmt werden, so müssen auch hier alternative Fahrstrecken genutzt werden.

        Für aus Nordthailand kommende Gruppen auf dem Weg an den River Kwai und Schwimmende Märkte gibt es keine Probleme, da hier andere Straßen benutzt werden.

        Haupteinkaufsstraßen Sukhumvit Road u.a.

        Die Haupteinkaufsstrassen Sukhumvit Road, Silom sowie MBK Center, World Trade Center, Rajaprasong Gebiet sind ohne Probleme nutzbar. Es gibt keinerlei Überschwemmungen.

        Hotels am Fluss

        Die Flusshotels Ramada Plaza Menam Riverside, Sheraton, Shangri-La, Hilton, Marriott, Peninsula sowie Oriental Hotel haben keinerlei Probleme angezeigt.

        Sehenswürdigkeiten Bangkok

        Besichtigungen von Grand Palace, Wat Pho Tempel, Wat Tramitr sowie Blumenmarkt sind ebenfalls zum jetzigen Zeitpunkt möglich.

        Diese Touren operieren wir aber nach wie vor nur nach Rücksprache mit den örtlichen Reiseleitern sowie nach sorgfältiger Prüfung der aktuellen Situation.

        Klong Tour

        Die Klong Tour mit dem Boot durch die Kanäle Bangkoks wird aufgrund des Wasserstandes nicht durchgeführt. Die Regierung hat auch jeglichen Bootsbetrieb auf dem Chaophraya Fluss einstellen lassen und ein Verbot ausgesprochen.

        Der Linienbootbetrieb soll ab dem 21./22.11.2011 wieder aufgenommen werden. Gleiches gilt für die Flusskreuzfahren mit der River Sun Cruise etc. nach Ayuthaya. Wenn Kunden die Tour mit Schiff / und Bus nach Ayuthaya gebucht haben, so wird der Schiffteil im Moment durch eine Busfahrt ersetzt.

        Low Level Risk-Gebiete

        Die sogenannten Low Level Risk-Gebiete von Bangkok sind:
        • Sukhumvit Soi 1 - 40 ( Hier sind die Hotels, Einkaufszentren, Entertainment Areas etc. Die Sukhumvit geht von Bangkok bis Pattaya, also eine sehr lange Strasse), 
        • Petchburi Rd., 
        • Silom Rd, 
        • Patphong, 
        • Rajaprasong, 
        • World Trade Center, 
        • Siam Square inklusive MBK Shopping Center etc..
        Öffentliche Transportmittel in Bangkok

        Öffentliche Transportmittel, wie BTS - Skytrain, U-Bahn etc., verkehren normal.

        Flughafen Suvaranabhumi

        Der Flughafen Suvaranabhumi operiert ebenfalls normal und ohne Einschränkungen. Der lokale Inlandsflughafen Don Muang bleibt geschlossen. Flüge sind zum Internationalen Flughafen Suvarnabhumi umgeroutet worden.

        Hochwasser in Bangkok

        Pegelstände fallen in den Zentralprovinzen sowie im Chaophraya Fluss, welcher direkt durch Bangkok geht. Somit sind die Flussbezirke von Ost-Bangkok im Moment nicht mehr in Gefahr, überschwemmt zu werden. Einige Bezirke im Westteil der Stadt haben Überschwemmungen verzeichnet. Es wird im Moment seitens der Authority mit Pumpen versucht, diese Stadtteile wieder trocken zu "legen" Um den West-Teil der Stadt möglichst wieder schnell "trocken" zu legen, wurden zusätzliche Pumpen seitens der Regierung zur Verfügung gestellt.

        Nordthailand

        Transfers sowie Nordthailand Rundreisen können ohne Probleme durchgeführt werden.
        Abfließendes Wasser aus dem Norden hat sich stark reduziert. Nakorn Sawan sowie Ayuthaya sind wieder flood free....

        Meldungen zum Hochwasser in Thailand 2011 am 15.11.2011
          Ayuthaya

          Ayuthaya ist zu 80 Prozent wieder flood free. Besichtigungen und Übernachtungen sind wieder möglich. Ayuthaya sowie die Tempel sind weitest gehend vom Flutwasser gereinigt worden. Hier und da gibt es noch einige wenige Stellen, an denen das Flutwasser Schlamm hinterlassen hat. Dieses wird jedoch Tag für Tag ebenfalls entfernt. Erste Gruppen und FIT-Kunden haben vergangenen Sonntag und Montag bereits Ayuthaya besichtigt und in Ayuthaya genächtigt. Einschränkungen oder Probleme sind nicht aufgetaucht.

          Bangkok
          • Innenstadt ist "flood free". Keinerlei Überschwemmungen bislang für Zentral Bangkok. Ausflüge werden je nach Sachstand normal durchgeführt.
          • Lediglich die Klong Tour ist aufgrund des Wasserstandes in den Kanälen weiterhin abgesagt.
          • Öffentliche Transportmittel, wie der "Skytrain" (BT S) und das U-Bahnsystem (MRT), verkehren ohne Verspätungen und Unterbrechungen. Alle Touristen können damit die wichtigsten und sehenswertesten Zentren der Stadt ohne Probleme bequem erreichen.
          • Suvarnabhumi Airport (BKK) operiert ohne Einschränkungen.
          • Alle Touristen können damit die wichtigsten und sehenswertesten Zentren der Stadt ohne Probleme und bequem erreichen. 
          • Bahnfahrten wieder nach/von Chiang Mai möglich.
          Nordthailand

          Kein Problem. Keine Überschwemmungen etc. Kein Niederschlag. Nordthailand Rundreise/Ausflüge gemäß Programm.

          Trocken, sonnenreich und abends bereits kühle Temperaturen. Die beste Reisezeit für Nordthailand beginnt....Rundreisen/ Ausflüge gemäß Programm.

          Bahnfahrten Thailand

          Zugfahrt von/nach Chiang Mai wieder möglich. Zur Zeit operieren wir noch Überlandtransfers per Bus mit einer Zwischenübernachtung. Die Zugfahrt führt im Moment mit einem Umweg nach/von Chiang Mai. Dieses verlängert die Fahrzeit um ca. 4-5 Stunden. Daher haben wir uns entschlossen, momentan weiterhin den Landweg zu nutzen.

          Golf von Siam, Cha Am, Hua Hin, Pattaya, Jomtien

          Keine Probleme. Sonnenschein.

          Thailandinseln Phuket, Khao Lak, Krabi

          Keine Probleme. Sonnenschein.

          Insel Koh Samui

          Keine Probleme. Sonnenschein.

          Alle Gäste sind wohlauf und happy. Es gibt keinerlei Beschwerden.


          Hoffe, das hilft euch einstweilen weiter.

          Liebe Grüße

          Torsten Behrendt
          General Manager

          Dienstag, 15. November 2011

          Thailand Insel Koh Phi Phi

          Die Thailand Insel Koh Phi Phi ist für einen Badeurlaub Thailand und Tauchen Koh Phi Phi bestens geeignet. Anfrage Kombireise Thailand

          Koh Phi Ph
          Kombireise Thailand

          Sie kombinieren wahlweise mit einem Stopover Dubai und Bangkok oder Stopover Hongkong und Stopover Singapur oder Stopover Kuala Lumpur, Myanmar Rundreise, Siem Reap Kambodscha oder Angkor Wat Kambodscha, Kurzrundreise Thailand oder Rundreise Nordthailand.

          Tauchen Koh Phi Phi

          Die Inselgruppe Ko Phi Phi ist für die Schönheit ihrer Strände und Buchten und den hier herrschenden zwanglosen Lebenstil berühmt. Sie zieht Taucher und Wassersportler aus aller Welt an. Die Nähe zu erstklassigen Tauchspots, vielen guten Tauchschulen und Tauchausrüstern machen Ko Phi Phi zu einem der beliebtesten Ziele von Tauchurlaub in Thailand. Aber auch für das Schwimmen und Schnorcheln über den die Inseln umgebenden Korallenriffen sind hier die besten Voraussetzungen.

          Hoch aufragende spektakuläre Sandsteinfelsen, durch Verwitterung und die Naturgewalten fantastisch geformt, sind für diese Inseln typisch. Die bizzarren Felsformationen setzen sich unter Wasser fort und bilden ein natürliches Labyrinth von Nischen und Höhlen.

          Achtung! Tauchverbot für Tauchen Thailand Lesen Sie, welche Tauchplätze gesperrt sind.

          Kombireise Thailand Insel Koh Phi Phi

          Im Reisepaket sind 12 Nächte enthalten, die Sie individuell verlängern, verkürzen oder kombinieren können.  

          Insel Phuket

          Während der Kombireise Thailand auf der Insel Phuket erleben Sie einen Badeurlaub Thailand an Traumstränden, wo Sie so richtig relaxen können. Anfrage Kombireise Thailand

          Insel Phuket

          Insel Phuket

          Eine wunderschöne Natur, lächelnde Gastfreundschaft und hervorragende touristische Infrastruktur macht Phuket zu den weltbesten tropischen Ferienzielen. Herrliche, von Palmen gesäumte Sandstrände, das mit Inseln durchzogene Meer, erstklassige Hotels, köstliche Meeresfrüchte, unzählige Sport- und Freizeitaktivitäten und natürlich Sonnenschein das ganze Jahr über lassen Ihren Thailand Phuket Urlaub unvergesslich werden.

          Kombireise Thailand

          Sie kombinieren Ihren Thailand Phuket Urlaub wahlweise mit einem Stopover Bangkok und Dubai oder Stopover Hongkong und Stopover Singapur oder Stopover Kuala Lumpur, Myanmar Rundreise, Siem Reap Kambodscha oder Angkor Wat Kambodscha, Kurzrundreise Thailand oder Rundreise Nordthailand.

          Im Reisepaket sind 12 Nächte enthalten, die Sie individuell verlängern, verkürzen oder kombinieren können.

          Kombireise Thailand mit Insel Phuket