Donnerstag, 24. Februar 2011

Tödlicher Unfall beim Elefantenreiten Thailand


Ein tragisches Unglück beim Elefantenreiten Thailand forderte am 22. Februar 2011 ein Todesopfer. Eine Schweizer Urlauberin wurde auf einer Elefantentour zu Tode getrampelt. Die Tiere waren plötzlich aggressiv geworden.

Die Frau war mit vier weiteren Touristen in der Nähe von Phuket unterwegs, als die beiden Bullen plötzlich aggressiv wurden. Die Urlauberin stürzte von einem der Elefanten zu Boden, als dieser mit dem anderen Dickhäuter zu kämpfen begann.

Anschließend trat das Tier auf die Frau. Die vier anderen Urlauber wurden bei dem Vorfall am Dienstag verletzt. Sie stürzten wie die Frau zu Boden oder mussten abspringen, als ein Elefant plötzlich in den Dschungel rannte.