Dienstag, 25. Oktober 2011

Hochwasser in Bangkok, Stand 25.10.2011

Zum Hochwasser in Bangkok schrieb der deutsche Geschäftsführer der Agentur in Bangkok folgenden Bericht:


Guten Morgen aus Bangkok,

die Lage ist unveraendert und die Innenstadt / - Zentral Bangkok ist weiterhin "Flood Free" und es gibt keinerlei Einschraenkungen.

Oeffentliche Verkehrsmittel, Flughaefen , Shopping Centers in Bangkok alles wie ueblich..Keine Einschraenkungen.

Badedestinationen ebenfalls OK und keine Einschraenkungen oder Ueberschwemmungen (Phuket / Khao Lak, Koh Samui, Krabi, Cha Am, Hua Hin, Pattaya, Jomtien, Rayong und Krabi).

Weiterhin wird das Wasser kontrolliert durch die Kanaele Bangkoks zum Meer geleitet, um sicherzustellen das moeglichst viel Wasser aus dem Norden sowie den umliegenden Gebieten schnell das Meer erreicht. Somit sollten die Wasserstaende im Norden sowie der umliegenden Provinzen reduziert werden.

Wie bereits in unserem letzten Update ausgefuehrt, verfuegt Bangkok ueber unzaehlige Kanaele (Klongs), welche eigentlich fuer das Ablassen des Monsoon Regens da sind. Da der Monsoon aber lt. Fachleuten nun vorrueber ist und es nur zu moderatem Niederschlag kommt, haben die Kanaele Verfuegbarkeiten zusaetzliches Wasser in das Meer abzuleiten. Hier und da "schwappen" diese Kanaele ab und zu mal ueber, da es sehr schwierig ist die genaue Menge von Wasser zu kalkulieren. Hier sind dann bestimmte Stadtteile mehr betroffen als andere. Die Stadtverwaltung kennt die markanten Punkte und ist bereit dieses Wasser schnell abzupumpen.

In den naechsten Tagen wird lt. Aussage lokaler Presse sowie offiziellen Stellen, mit ein bis zwei weiteren Scheitelwellen aus Zentral Thailand gerechnet. Das ablaufende Wasser wird den Wasserpegel nochmals anheben, und es sind Warnungen an Gemeinden/Stadtteile gegeben worden, welche am Fluss oder in tieferen Gebieten in der Stadt liegen. Hier ist zu erwarten das es evtl. zu weiteren Ueberschwemmungen kommen wird. Die BMA (Bangkok Metropolitan Authority) ist sich dieser Problematik bewusst und entsprechend vorbereitet, das ueberfliessende Wasser wieder abzupumpen.

Lt. Aussagen der Offiziellen Stellen sowie der Fachleute, wird es weiterhin zu Ueberschwemmungen in einzelnen Vororten kommen, da immer noch Wasser aus dem Norden des Landes in Richtung Bangkok abfliesst bzw. unterwegs ist. Hier geht man von den naechsten 7 Tagen aus. Wir beobachten die Situation und melden uns falls es Aenderungen gibt.


Herzliche Gruesse aus Bangkok

Torsten Behrendt
General Manager