Samstag, 22. Oktober 2011

Hochwasser in Thailand aktuell, Hochwasser in Bangkok, Stand 22.10.2011


Zum Hochwasser in Thailand aktuell und Hochwasser in Bangkok der aktuelle Lagebericht des deutschen Geschäftsführers der Agentur in Bangkok vom 22.10.2011.


Guten Morgen aus Bangkok,

Bangkok praesentiert sich heute Morgen mit hohen Temperaturen, Sonnenschein und blauem Himmel. Auch gestern hat es keinen Niederschlag gegeben.

Die aktuelle Lage hat sich zu unserer Meldung am Vortag nicht veraendert. Trotz oeffnen der "Fluttore" ist es in Zentral Bangkok / Innenstadt zu keinen Ueberschwemmungen gekommen. Wie man so schoen sagt "Business as Usual"... Wir muessen abwarten.....

Gestern wurde seitens der Regierung entschieden ein Notstandsgesetz "Natural Deasaster" auszurufen. Da es bislang immer wieder zu unterschiedlichan Aussagen und auch Handlungen, der zustaendigen offiziellen Stellen gekommen ist, hat man nun mit diesem Notstandsgesetz die Gewalt an unseren Premier Minister gegegeben und alle eigenstaendingen Provinzen oder auch Stellen muessen sich von nun an den Entscheidungen des Premier Ministers beugen. Bislang gab es immer wieder kleinere "Reibereien" zwischen der Stadt Bangkok und der Regierung sowie den Provinzen und der Regierung, ueber das Vorgehen in dieser Krise. Die Regierung gehoert der Pua Thai Partei an und die Stadt Bangkok wird z.b. von der Opposition der Demokratischen Partei gefuehrt.

Es wurde auch entschieden die Strategie zu aendern und es wird seit 2 Tagen versucht das Wasser auch durch Bangkok in das Meer abzuleiten. Bislang hatte man versucht das Wasser um Bangkok herum abzuleiten. Dieses hatte zur Folge das viele Vororte ueberschwemmt worden sind. Nun nutzt man die Flut-Kanaele von Zentral Bangkok um das Wasser in das Meer abzuleiten. Ein kontrollierter Ablauf des Wassers in das Meer, um auch den Druck auf die Fluttore zu reduzieren. Bangkok verfuegt ueber sehr viele Kanaele welche insbesondere in der Monsoon Regenzeit zum Wasserabfluss genutzt werden. Da der Monsoon nun aufgehoert hat, sind die Kanaele in den letzten Tagen bereits ausgepumpt worden und koennen Wasser aufnehmen. Hier und da wird das Wasser wohl etwas "ueberschwappen", aber die zentralen Behoerden in Bangkok sind vorbereitet.

Weiterhin hat sich das Militaer und die Zivilregierung eine Aufgabenteilung auferlegt. Das Militaer kuemmert sich vorwiegend um die Ueberschwemmten Vorstaedte sowie um den Internationalen Flughafen. Die Zivilen Behoerden um die Kanaele in Bangkok.

Seit 4 Tagen gab es nun keine tropischen Regenfaelle. Diese sind auch nicht fuer die naechsten Tage seitens der "Wetterfroesche" angesagt.

Positive Meldungen an diesem Morgen :

- Wasserstaende im Norden und in den Wasserreservoirs sind weiter am sinken
- Pegelstaende in Ayuthaya stabil
- Pegelstand des Chao Phraya Flusses (welcher durch Bangkok fliesst) leicht fallend
- Pegelstand in Nakhorn Sawan ebenfalls sinkend
- Der Asian Highway (eine Hauptverkehrroute in den Norden des Landes) ist wieder befahrbar

================================================================================

1 )Hochwasser Bangkok

Bangkok ist "Flood Free" . Wie oben beschrieben. Keinerlei Ueberschwemmungen bislang fuer Zentral Bangkok (Innenstadt). Ausfluege werden normal ausgefuehrt und ohne Einschraenkungen. Lediglich die Klong Tour ist aufgrund des Wasserstandes in den Kanaelen weiterhin abgesagt.

Suvarnabhumi Airport (BKK) operiert ohne Einschraenkungen. Hier werden im Moment weitere Schutzmassnahmen unternommen um fuer alle Faelle geruestet zu sein. Deiche werden erhoeht, Wasserkanaele tiefer ausgebaggert etc...

Oeffentliche Transportmittel wie der "Skytrain" (BTS) und das U-Bahnsystem (MRT) verkehren ohne Verspaetungen und Unterbrechungen. Alle Touristen koennen damit die wichtigsten und sehenswertesten Zentren der Stadt ohne Probleme und bequem erreichen.

Vororte von Bangkok sind wie bereits gestern angemerkt teilweise ueberschwemmt, und hier wird es evtl noch weitere Ueberschwemmungen geben. Dieses betrifft aber lediglich nur einige wenige Vororte. Der Focus ist auf den betroffenen Vororten und Militaer sowie Government arbeiten Hand in Hand um diese weiter zu sicher und um mehr Ueberschwemmungen dieser zu vermeiden.

2 ) Ayuthaya

Wie bereits ausgefuehrt immer noch Ueberschwemmt. Ayuthaya kann nicht besichtigt werden. Es werden Alternativ Besichtigungen mit dem gleichen Stellenwert angeboten und durchgefuehrt. Pegelstand heute etwas steigend da weiteres Wasser aus einem Wasserreservoir im Norden abgelassen worden ist. Hier erwartet man aber wieder sinkende Pegelstaende zum Wochenende hin. Sobald der durch Ayuthaya fliessende Chaoya Phraya Fluss sinkende Pegelstaende verzeichnet, wird man damit beginnen das Wasser aus Ayuthaya in den Fluss zu pumpen und somit Ayuthaya wieder " trocken " legen.

3 ) Nord Thailand

Kein Problem. Keine Ueberschwemmungen etc....kein Niederschlag im Moment. Rundreise / Ausfluege gemaess Programm (mit Ausnahme von Ayuthaya).

4 ) Zugfahrt

Nach wie vor sind die Zuege von / nach dem Norden eingestellt. Wir transferieren die Kunden Ueberland per Bus mit einer Zwischenuebernachtung.

5 ) Cha Am / Hua Hin / Pattaya

Keine Probleme. Sonnenschein

6 ) Phuket / Khao Lak / Krabi

Keine Probleme. Sonnenschein

7 ) Koh Samui

Keine Probleme. Sonnenschein.

Alle Gaeste sind wohlauf und happy. Es gibt keinerlei Beschwerden.


Hoffe das hilft Euch einstweilen weiter.

Liebe Gruesse

Torsten Behrendt
General Manager