Montag, 31. Oktober 2011

Thailand Hochwasser aktuell, 31.10.2011

Nachfolgend der neueste Bericht zum Thailand Hochwasser aktuell vom 31.10.2011. Der deutsche Geschäftsführer der Agentur in Bangkok schreibt:


Thailand Hochwasser aktuell

Guten Morgen aus Bangkok,

Wieder haben wir nur wenige Aenderungen zu berichten. Die Lage ist identisch zu den Vortagen.

Positiv sind zu berichten, dass die Bahnfahrten von Bangkok nach Chiang Mai und zurueck wieder moeglich sind. Die Thailaendische Staatsbahn hat die Streckenfuehrung wieder freigegeben.

Lt. lokaler Presse sowie offizieller Stelle sind die hoechsten Pegelstaende am Wochenende erreicht worden und die Menge der abfliessenden Wassermassen aus dem Norden werden geringer. Positive Stimmen der Fachleute sowie aus offiziellen Stellen werden laut, dass man das schlimmste wohl ueberstanden hat.

Hochwasser in Bangkok

Die Innenstadt (Zentral Bangkok) ist mit einem "blauen Auge" davon gekommen und wird voraussichtlich trocken bleiben (dies gilt unter der Voraussetzung, dass keinerlei Hauptdeich oder Flutwand am Fluss bricht oder ueberspuelt wird). Die Pegelstaende sollten sich weiter reduzieren und die BMA (Bangkok Metropolitain Authority) ist bereits dabei geflutete Strassen wieder auszupumpen.

Die Innenstadt / Zentral-Bangkok ist nachwievor "Flood Free" und es gibt keinerlei Einschraenkungen. Haupteinkaufsstrassen Sukhumvit , Silom, MBK Center, World Trade Center, Rajaprasong Gebiet sind ohne Probleme nutzbar und es gibt keinerlei Ueberschwemmungen. Die Flusshotels (Ramada Plaza Menam Riverside, Sheraton, Shangri-La, Hilton, Marriott, Peninsula sowie Oriental Hotel ) haben keinerlei Probleme angezeigt. Besichtigungen von Grand Palace, Wat Pho Tempel, Wat Tramitr sowie Blumenmarkt sind ebenfalls zum jetzigen Zeitpunkt moeglich. Diesen Touren operieren wir aber nachwievor nur nach Ruecksprache mit den oertlichen Reiseleitern, sowie nach sorgfaeltiger Pruefung der aktuellen Situation.

Die Klong Tour mit dem Boot durch die Kanaele Bangkoks, wird aufgrund des Wasserstandes nicht durchgefuehrt. Die Regierung hat auch jeglichen Bootsbetrieb auf dem Chaophraya Fluss einstellen lassen und ein Verbot ausgesprochen.

Die sogenannten Low-Level Risk Gebiete von Bangkok sind :
Sukhumvit Soi 1 - 40 ( Hier sind die Hotels, Einkaufszentren, Entertainment Areas ... Die Sukhumvit geht von Bangkok bis Pattaya also ein sehr lange Strasse ), Petchburi Rd., Silom Rd, Patphong, Rajaprasong, World Trade Center, Siam Square inklusive MBK Shopping Center etc.)

Bestimmte Vororte von Bangkok sind nachwievor ueberschwemmt. Hier hofft man nun das ablaufende Wassermassen die Pegelstaende ebenfalls reduzieren.

Oeffentliche Transportmittel wie BTS - Skytrain, U-Bahn etc. normal

Flughafen Suvaranabhumi operiert ebenfalls normal und ohne Einschraenkungen. Der lokale Inlandsflughafen Don Muang bleibt geschlossen, Fluege sind zum Inernationalen Flughafen Suvarnabhumi umgeroutet worden.

Transfers sowie Nord-Thailand-Rundreisen koennen ohne groessere Probleme weiterhin durchgefuehrt werden. Lediglich Ayuthaya kann noch nicht besucht werden.

Positive Meldungen an diesem Morgen:
  • Zentral Bangkok / Innenstadt hat den hoechsten Pegelstand sowie die Scheitelwelle trocken ueberstanden. Die Pegelstaende sind sinkend.
  • Wasserstaende im Norden und in den Wasserreservoirs sind weiter am Sinken.
  • Nakorn Sawan ist wieder "Flood Free".
  • Pegelstaende in Ayuthaya gehen zurueck, und erste Tempel in den Aussenbezirken koennen bereits besucht werden. Wir gehen davon aus, dass ab Ende der naechsten Woche Ayuthaya wieder als Besichtigungspunkt verfuegbar ist.
  • Bahnfahrten wieder moeglich von / nach Chiang Mai.
  • Der Asian Highway (eine Hauptverkehrroute in den Norden des Landes) ist wieder befahrbar.
Viele Gruesse aus Bangkok

Torsten Behrendt
General Manager