Dienstag, 10. Dezember 2013

Unruhen in Bangkok, Update 10.12.2013

Anbei das Update zu Unruhen in Bangkok vom Büro vor Ort:

Unruhen in Bangkok, Photo by Pattarapong Chatpattarasill
Guten Morgen aus dem sonnigen Bangkok,

im Folgenden finden Sie unser tägliches Update für Mittwoch, den 10.12.2013.

Der gestrige Ansturm der Demonstraten zeigt vorerst Wirkung, Premierminister Yinguck Shinawatra kündigte die Auflösung des Parlaments an, um im Februar 2014 Neuwahlen anzusetzen, jedoch kritisierten die Anführer der Demonstration diese Ankündigung scharf, da es nutzlos sei, das Parlament aufzulösen, wenn die Regierung unter Yinglick bis zu den Neuwahlen weiterhin als vorläufige Regierung agiere, und sie fordern den Rückzug des Premierministers.

Suthep, Sprecher der Demonstrationsbewegung, sprach am Abend vor dem Regierungsgebäude zu den Demonstranten und bat sie eindringlich, die vorläufige Regierung nicht zu akzeptieren und bezüglich des Widerstandes nicht nachzulassen, um die politische Revolution voran zu bringen.

Wir möchten Sie beruhigen und an dieser Stelle noch einmal betonen, dass die Proteste sehr friedlich und gewaltfrei verlaufen, viele Demonstranten haben den Ort des Geschehens verlassen, und weitere Maßnahmen der Protestführer vorherzusagen, ist zu diesem Zeitpunkt schwierig, allerdings rechnet man mit einer Fortsetzung der Proteste.

Alle Sehenswürdigkeiten in Bangkok sind erreichbar, einschließlich des Grand Palace, und alle Touren durch Bangkok werden wieder normal durchgeführt.

Wir werden die Lage weiterhin beobachten und bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.